E-Mail: info@tveitra.de 
 Telefon: 06621-70647

Aktuelles

Hier erfahrt ihr, was im TV Eitra aktuell läuft bzw. an Veranstaltungen als Nächstes ansteht. Wenn die in unserem Kalender stehenden Veranstaltungen gelaufen sind, erfahrt ihr hier, wie’s war ... dabei bemühen wir uns stets um größtmögliche Aktualität.

Kindersportfest an Fronleichnam beim TVE trotz durchwachsenem Wetter eine runde Sache

Sagen wir so: Wer auch immer das Wetter steuert, er/sie/es zeigte sich am Fronleichnams-Donnerstag den Veranstaltern und vor allem auch den knapp 50 Kindern gegenüber, die sich mit Feuereifer in den sportlichen Wettkämpfen maßen, zumindest für den Zeitraum des Laufens, des Weitsprungs und des Ballweitwurfs gnädig und ließ zeitweise sogar kurz die Sonne durch die Wolken blinzeln.

Maßgeblich durch die jungen Frauen des Kinderturn-Teams organisiert und koordiniert konnten hier trotz der suboptimalen Bedingungen teilweise wieder beachtliche Ergebnisse erzielt werden, die bei der abschließenden umjubelten Siegerehrung mit Medaillen, Urkunden und kleinen Sachpreisen für jedes teilnehmende Kind belohnt wurden. Für den fast schon gewohnt professionellen Rahmen rund um unsere schöne Turnerhütte sorgten wieder die zahlreichenden helfenden Hände am Grill, im Getränkewagen und auch bei Kaffee- und Kuchenverkauf, denen an dieser Stelle ein besonderer Dank ausgesprochen werden soll. Und als versöhnlicher Abschluss des wetterbedingt durchwachsenen Tages zeigte sich die Sonne gegen Abend dann doch nochmal, als wollte sie sagen „Habt ihr wieder gut gemacht!“

Thorsten Fey beim 51. Rennsteiglauf

Am Samstag, dem 25.05.2024 machten sich circa 1500 Nordic Walker und Wanderer auf die 17,4 km lange Strecke von Oberhof nach Schmiedefeld. Thorsten Fey, der sich bis 4 km vorm Ziel noch auf Position 6 befand, konnte das Tempo nochmal anziehen und einen tollen 3. Platz erwalken. 02:05:39 Std. benötigte er für die 17,4 km lange Strecke mit knapp 300 Höhenmetern.

Am 28.04.24 konnte er den 1. Platz in der Gesamtwertung beim Langebahnlauf in Suhl über die 22 km-Strecke gewinnen.
Am 01.05.24 erwalkte er beim Ohratalsperre-Lauf im Luisental/Thüringen den 2. Gesamtplatz über die 16,4 km-Strecke.

Hobby-Volleyballturnier des TV Eitra an Himmelfahrt war wieder ein voller Erfolg

An Himmelfahrt versammelten sich auf dem Sportplatz in Eitra vor der legendären Turnerhütte 12 begeisterte Hobby-Volleyballteams, darunter klangvolle Mannschaftsnamen wie „Pritsch Perfekt“, „Team o‘Lorenz“ und „TeamGeist“, um an einem wieder mal spannenden Turnier teilzunehmen. Das Wetter zeigte sich wie jedes Jahr von seiner besten Seite, was zu einem herausragenden Zuschauerzuspruch der einzelnen Fanlager führte. Auch für viele neutrale Zuschauer ist das Turnier mittlerweile ein beliebtes Ausflugsziel an Himmelfahrt geworden.
Die Spieler präsentierten auch in diesem Jahr wieder sehenswerte Leistungen auf dem Feld. Die Spielzeit betrug jeweils 10 Minuten, um den Zeitplan einzuhalten und den Ablauf effizient zu gestalten.
Die Teams wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Am Ende sicherten sich das „Himmelfahrtskommando“ und „Die treffsicheren 6“ den ersten Platz in ihren jeweiligen Gruppen. Die Zweitplatzierten vom ausrichtenden „DNA-Team“ und die „MeanMachine“, traten dann in Überkreuzspielen gegen die Gruppensieger an.

Die Gewinner der Gruppenphase schafften es schließlich auch ins Finale, das mit einem knappen Ergebnis 18:17 zugunsten der „treffsicheren 6“ endete.
Ein besonderer Dank geht an unseren DJ Matthias Becker, der mit seiner Musik für die perfekte Atmosphäre sorgte und den Zeitplan souverän im Blick behielt. Ebenfalls herzlichen Dank an alle freiwilligen Helfer, die an Grill und Theke tätig waren, sowie an die Schiedsrichter für ihren Einsatz.

TV Eitras Nordic Walker in Top-Form

Am 13.04.2024 startete Thorsten Fey beim 46. Kyffhäuser Berglauf in Bad Frankenhausen. Da er die letzten 2 Jahre die 11 km Walking Runde lief und gewann, versuchte er sich diesmal auf der Langdistanz von 21,9 km, die mit steilen Anstiegen gespickt war und herrliche Aussichten ins Kyffhäuser Land bot.

Erneut konnte er den Lauf klar gewinnen und kam 13 Minuten vor dem 2. Walker ins Ziel. Am 30.03. erzielte Fey beim Heydaer Osterlauf bei starker Konkurrenz einen guten 3. Platz, außerdem konnte er die Winterlaufserie in Heringen für sich entscheiden. Die nächsten Wochen startet Thorsten beim Lange Bahn Lauf in Suhl und beim Rennsteiglauf; wir wünschen ihm vom Verein aus viel Erfolg.

Klasse Jahresauftakt für TVE-Walker in Heringen

Am Sonntag, dem 04.02.2024 startete die Triathletenschmiede Werratal zum 10. Jubiläum ihre Winterlaufserie. Nina und Thorsten waren für die 7,5 km Nordic Walking-Strecke gemeldet und konnten beide bei regnerisch-stürmischen Wetterbedingungen in der Damen- und Herren-Wertung mit dem ersten Platz finishen. Der zweite Lauf der Serie findet am 03. März statt; interessierte Läufer haben immer noch die Möglichkeit einzusteigen, um sich für die Serienwertung zu qualifizieren.

Bewährtes und Neues bei der Jahreshauptversammlung des TV Eitra

Am vergangenen Freitagabend fand im Eitraer DGH die diesjährige Jahreshauptversammlung für das zurückliegende Geschäftsjahr 2023 statt. Der Versammlungsraum war gut gefüllt, was zeigt, dass es durchaus von Interesse ist, was im Verein so über das ganze Jahr passiert. Die Verantwortlichen der einzelnen Abteilungen berichteten ausführlich darüber. Den Berichten vorausgegangen war ein kurzes Grußwort unseres Bürgermeisters Stephan Bolender, der sich über das Interesse am und die Lebendigkeit innerhalb des Vereins erfreut zeigte.

Die jüngsten Aktiven, die mittwochs in zwei Gruppen am Kinderturnen teilnehmen, werden aktuell und in Zukunft betreut und trainiert von Julia Klotzbach und Carola Eidam, unterstützt von Johanna Hartung, Silke Licht und Sabrina Schnell. Die Anwesenden erfuhren außerdem Einiges über absolvierte Radtouren meist dienstags in der Umgebung, aber auch ausführlicher und weiter weg über das Wochenende, der Leiter der Lauf-/Walking-Gruppe Sascha Burkhardt berichtete u. a. von erfolgreichen Teilnahmen an Laufveranstaltungen in der Region und gab einen Ausblick auf die Planung für 2024. Auch in und um die Turnerhütte passierte Einiges und ist noch geplant, wie der hierfür Verantwortliche Kai Pfannkuch zu erzählen wusste.

Auch standen Neuwahlen des Vorstands auf der Tagesordnung; diese kann man unter dem Begriff „Kontinuität“ zusammenfassen, denn der alte und neue 1. Vorsitzende Willi Glebe kann sich freuen, zusammen mit seinem gesamten Vorstandsteam die erfolgreiche Vereinsarbeit auch in den kommenden zwei Jahren fortführen zu können.
Gegen Ende der Veranstaltung standen dann noch Ehrungen langjähriger Mitglieder an, für die zukünftig Günter Schott anstelle von Jürgen Barthel verantwortlich zeichnet; hier sollen die anwesenden Jubilare Helmut Lauterbach für 50 Jahre und Friedhelm Schleichert gar für 60 Jahre treue Mitgliedschaft hervorgehoben werden. Die Versammlung wurde gegen 21:30 Uhr geschlossen, abgerundet wurde sie anschließend noch mit guten Gesprächen bei einem kleinen Snack.

Jahreshauptversammlung am 02.02.2024 um 20.00 Uhr im DGH Eitra

Hiermit laden wir euch zur Jahreshauptversammlung des TV Eitra für das Geschäftsjahr
2023 ins DGH in Hauneck-Eitra am Freitag, 02.02.2024, 20.00 Uhr, recht herzlich ein und freuen uns über rege Teilnahme.

Tagesordnung:
TOP 1 Begrüßung
TOP 2 Grußworte der Gäste
TOP 3 Feststellung der Tagesordnung und Beschlussfähigkeit
TOP 4 Totenehrung
TOP 5 Protokoll der Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2022
TOP 6 Bericht des 1. Vorsitzenden
TOP 7 Berichte der Abteilungen
TOP 8 Bericht des Pressewarts
TOP 9 Bericht des Kassenwarts für das Geschäftsjahr 2023
TOP 10 Bericht der Kassenprüfer
TOP 11 Entlastung des Vorstands
TOP 12 Vorstandsneuwahlen
TOP 13 Ehrungen Mitglieder
TOP 14 Anträge zur Tagesordnung
TOP 15 Veranstaltungen 2024
TOP 16 Verschiedenes
Anträge zur Tagesordnung sind bis Mittwoch, 31.01.2024 schriftlich an den 1. Vorsitzenden
Willi Glebe, Rhönstraße 19, 36282 Hauneck-Eitra zu richten.

Jahresabschluss 2023 am 28. Dezember – Gasthof zur Linde, Schenklengsfeld

So soll’s werden:
15:45 Uhr Treffen an der Turnerhütte;
16:00 Uhr Wanderung nach Wippershain bzw. Dinkelrode zur Zwischenstation
Wer nicht so weit laufen möchte oder kann, kommt um
16:45 Uhr zur Turnerhütte, Transfer zur Zwischenstation oder um
18:15 Uhr Transfer von der Turnerhütte zur Linde Schenklengsfeld
(Abfahrt dann jeweils 15 Minuten später)
Ab ca. 19:00 Uhr gemütliches Beisammensein mit Speis’ und Trank sowie Livemusik & Entertainment mit Harald Kirchner
Ab ca. 23:30 Uhr Shuttleservice nach Hause
Anmeldung bei Jörg Bolender (0163 7321549)
oder Frank Tiedt (01511 1336821)
bzw. per E-Mail: info@tveitra.de
Unkostenbeitrag 10,--€
Wir freuen uns auf rege Teilnahme
und viel Spaß zusammen!

TV Eitras Lauftreff mit guten Ergebnissen beim Bad Hersfelder Lollslauf 2023 vertreten

Beim Lauf über 5 km erzielte Thorsten Fey eine Bestzeit 00:25:49 Std. Platz 7 M 50, Sascha Burkhardt 00:28:15 Std. Platz 10 M 35.
Beim Lauf über 10 km errang Timo Käsmann 01:00:02 Platz 14 M 45.

Unter anderem starteten auch noch für die Nordic Walker 10 km Thorsten Fey mit Bestzeit 01:11:21 Std. Platz 1, Petra Stürmer 01:16:27 Std. Platz 3, Frank Barschke 01:17:47 Platz 4, Jörg Bolender und Sabrina Schnell 01:21:47 Platz 10 und 11. Es war wieder mal eine sehr gelungene Veranstaltung. Für die sportlichen Leistungen bedanken wir uns im Namen des gesamten Vereins.

Erfolgreiche Läuferinnen und Läufer beim Oberhauner Hessenberglauf

Der TV Eitra war beim Hessenberglauf in Oberhaun am 10.09.2023 mit acht Teilnehmern vertreten. Bei bestem Wetter starteten wir auf der 10 km langen Nordic Walking-Strecke. In der Gesamtwertung der Männer belegte Thorsten Fey Platz 1,
Timo Käßmann Platz 2
und Jörg Berlet Platz 3.
In der Gesamtwertung der Frauen belegte
Nina Manaila Platz 1,
Petra Stürmer Platz 2
und Lena Nürnberger Platz 3.
Nach einem erfolgreichen Lauf konnte mann sich vor Ort gut stärken. Für eure sportliche Leistung bedanken wir uns im Namen des gesamten Vereins.

Wir suchen Übungsleiter/-innen für unsere Kinderturn-Gruppen! Einschlägige Erfahrung ist wünschenswert, aber nicht Voraussetzung. Die Qualifikation und Fortbildung wird vom Verein natürlich komplett unterstützt!
Wir haben immer mittwochnachmittags Hallenzeiten in der Unterhauner Schulturnhalle.
Interessiert? Wilhelm Glebe (Tel. 0171 9155653) oder Frank Tiedt
(Tel. 01511 1336821) geben gern Auskunft!

DNA on Tour – Rhöntour 2023

Die Radtouristikabteilung des TV Eitra war am letzten Juliwochenende on Tour. Die 17. DNA- Radtour führte durch die hessische, thüringische und bayrische Rhön.
Am ersten Tag ging es nach dem Start in Eitra über Schenklengsfeld und Ransbach zum  Steinernen Kreuz in der Nähe der hessischen Gemeinde Glaam. Nach dem ersten Halt wurde auf dem Radweg nach Unterbreizbach erstmals die hessisch-thüringische Grenze überschritten.

Nach dem Wechsel auf den Ulstertal-Radweg erreichten die zehn DNA-Radler Wenigentaft und Buttlar, von dort führte die Tour weiter über den Öchsen- und Embachradweg zur Embachhütte oberhalb von Oberalba.

An der Embachhütte erwartete die Radgruppe eine mobile Verpfegungsstation, vor der Hütte hatten TVE-Vorsitzender Willi Glebe und DNA-Teamleiter Frank Tiedt aufgetischt, von warmer Fleischwurst über Stracke bis hin zu Naschereien war alles geboten. Bei gut gekühlten Getränken fühlten sich die rund 50 hügeligen Kilometer durch die hessische und thüringische Vorderrhön schon nicht mehr so steil an.

An der Embachhütte war der höchste Punkt des ersten Tages erreicht, über Dermbach und den Feldatalradweg erreichte das DNA-Team Kaltennordheim, hier lud der Biergarten der Rhönbrauerei Dittmar zur Einkehr ein. Anschießend folgten die Eitraer Radler weiter dem Feldatalradweg und erreichten nach rund 70 km das Hotel zur Guten Quelle in Kaltensundheim.
Da sich die Planungen der Unterkünfte nach Corona schwieriger gestalteten, übernachteten die TVE-Radler erstmals in der siebzehnjährigen Tourgeschichte zwei Tage im gleichen Hotel, wobei das schon von J. W. v. Goethe besuchte Hotel in Kaltensundheim in jeder Hinsicht zu empfehlen ist. Zimmer, Frühstück und vor allem das Restaurant ließen keine Wünsche offen.

Am Samstag folgte das DNA-Team weiter dem Feldtalradweg um kurz vor Oberfladungen in die bayrische Rhön zu wechseln. Auf dem Rhönradweg ging es nach Fladungen und dort vorbei am Fränkischen Freilandmuseum weiter über Oberelsbach bis nach Bischofsheim i. d. Rhön.
Nach der Mittagpause in der Braunsmühle in Bischofsheim ging es mit dem Rhönbus zum Schwarzen Moor in die Hochrhön. Die Rhönbusse sind seit diesem Jahr telefonisch sowohl für Wanderer als auch für Radler vorab buchbar und kommen je nach Gruppengröße mit dem passenden Bus. Für das DNA-Team stand pünktlich zu Abfahrtstermin 14 Uhr ein großer Linienbus mit Fahrradhänger am Haltepunkt Post in Bischofsheim bereit und so waren die starken Steigungen auf die Hochrhönstraße sehr angenehm zu bewältigen.
Ab dem Schwarzen Moor ging es vorbei an Birx wieder zurück in die thüringische Rhön, über Frankenheim ging es in Richtung Ellenbogen und dort zur Einkehr im Thüringer Rhönhaus. Die Eitraer Radler hatten großes Glück, als die erste Runde der isotonischen Getränke serviert wurde begann es zu regnen. Der Regen ging in Gewitter mit teilweise Hagel über und das DNA-Team zog sich vom Biergarten in die warme und trockene Stube des Rhönhäuschens zurück. Als sich das Gewitter gelegt hatte stand noch die Besteigung des Noah‘s Segel auf dem Programm, bei jetzt trockenem Wetter und super Sicht genossen die Eitraer Radler den Ausblick über die Rhön. Vom Aussichtsturm führte die Tour zurück nach Kaltensundheim.
Am Sonntag folgte das DNA-Team dem Feldatalradweg in nördlicher Richtung. Der sehr gut ausgebaute Radweg folgt der Felda und ist ohne viel Strampelei sehr angenehm zu fahren; dabei wird es einem bewusst, welche Höhenmeter in den ersten beiden Tagen zurückgelegt wurden.

Bei Dorndorf erreichten die Eitraer Radler die Werra.
Nach einem Zwischenstopp auf der Brücke der Einheit bei Vacha ging es zurück nach Hessen und weiter zur Einkehr im Hotel Rhönblick in Philippsthal. Auch hier wurde das DNA-Team wieder durch Regen gezwungen eine längere Pause einzulegen, nach dem einen oder anderen Bierchen ging die Tour weiter auf dem Ulstertal- Radweg. Ab Wenigentaft folgten die DNA-Radler danach dem Kegelspielradweg bis Leibolz, um dann auf dem Eitratalradweg zurück nach Eitra zu fahren.
Nach rund 75 km ging es zum Abschuss einer schönen Tour nochmal in die TVE-Hütte am Sportplatz.
Radtouren in die Rhön erfordern auf Grund der doch immer wieder vorkommenden Steigungen schon ein bisschen Kondition, allerdings kam dem Radteam zu Gute, dass alle mit E-Bikes unterwegs waren.
Sehr positiv bleibt die perfekte Abwicklung des Bustransfers in Erinnerung; telefonische Buchung, pünktliche Abholung, die Verladung in einem gut gemachten Radanhänger und das bei einem Preis von 5,40 € pro Person inkl. Rad können sich echt sehen lassen.

Lauftreff des TVE bei der TSG Mackenzell zu Gast

Am Montag, 26.06.2023 nahm eine Gruppe von Läuferinnen und Läufern am 40. Volkslauf der TSG Mackenzell teil. Den kompletten Artikel zu dieser schönen Veranstaltung gibts hier:
https://www.osthessen-zeitung.de/einzelansicht/news/2023/juni/40-volkslauf-mackenzell-kann-es-auch-so-ueber-200-teilnehmer.html#pid=47

Haunecker Stadtradeln 2023

Das ist das Endergebnis des Haunecker Stadtradelns 2023. Wir sind innerhalb von drei Wochen fast 2000 km geradelt und belegen damit in Hauneck Platz 2. Super Leistung, Jungs und danke an alle DNA-Stadtradler!

Kindersportfest an Fronleichnam war wieder ein Spaß für Groß und Klein

Am vergangenen Feiertags-Donnerstag fand wieder unser traditionelles Sportfest für unsere Jüngsten statt. Bei bestem Wetter tagsüber maßen sich fast 80 Kinder der verschiedenen Jahrgänge – die Jüngsten aus dem Jahrgang 2020 – in den Disziplinen 50- bzw. 75-Meter-Wettlauf, Weitsprung und Schlagball-Weitwurf. Alle – einschließlich der Eltern bzw. weiteren begleitenden Familienmitgliedern – waren mit Feuereifer dabei und gaben ihr Bestes. Für ihre Anstrengungen wurden alle Kids nach den Wettkämpfen und der Auswertung der Ergebnisse mit individuellen Urkunden wowie die ersten drei Jahrgangsbesten mit Medaillen ausgezeichnet. An dieser Stelle Dank an Klaus Apel und Frank Tiedt, die mit viel Akribie und Sachverstand die Auswertung der vielen Zeiten und Weiten gestemmt haben. Ausgezeichnet war auch in diesem Jahr wieder die kulinarische und getränketechnische Versorgung, die es an nichts mangeln ließ.

Danke in diesem Zusammenhang auch an die zahlreichen Helferinnen und Helfer am Grillstand, im Getränkeschiffchen und natürlich auch am Kaffee- und Kuchen-Buffet, welches das Angebot abrundete. Insgesamt waren laut Liste knapp 50 (!) Helfende im Einsatz! Allein diese Zahl verdient schon Erwähnung und größten Respekt. Alles in allem war es mal wieder eine gelungene Veranstaltung, die Spaß gemacht hat.

Hobby-Volleyballturnier an Himmelfahrt war ein voller Erfolg

An Himmelfahrt trafen sich insgesamt 12 Teams mit teils durchaus kreativen Namen wie „Magic Fingers“, „Prosecco Hasen“ oder auch „Old Schmetterhand“ auf dem Eitraer Sportfeld zum diesjährigen Hobby-Volleyballturnier. Bei idealem Wetter und regem Zuspruch der Fanlager, aber auch vieler neutraler Zuschauender gab es teils wirklich gut anzusehende spielerische Leistungen zu sehen. Gespielt wurde nach Zeit à insgesamt 10 Minuten pro Begegnung, um den Zeitrahmen beherrschbar zu halten. In zwei Gruppen aufgeteilt konnten sich das ausrichtende DNA Team und „Team Geist“ den jeweiligen Gruppensieg sichern; Gruppenzweiter und somit Gegner in den Überkreuzspielen wurden „Die Treffsicheren Sechs“ und „Mean Machine“. Diese beiden Teams konnten sich letztlich auch für das Finale qualifizieren, das schließlich „Die Treffsicheren Sechs“ mit 17:12 für sich entscheiden konnten. An dieser Stelle ein besonderer Dank an unseren „DJ“ Matthias Becker, der mit seinem Equipment nicht nur für perfekte Soundtechnik sorgte, sondern auch für eine reibungslose zeitliche Taktung. Auch allen Helfenden an Grill und Theke sowie denjenigen, die sich als Schiedsrichter*innen zur Verfügung gestellt haben, sei an dieser Stelle herzlich gedankt.

Mehr Bilder vom Turnier im Fotoalbum

Bald ist es soweit: Am 18. Mai findet wieder unser Hobby-Volleyballturnier statt! Start: 10.00 Uhr

Die Teams sind vollständig, der Spielplan steht – die organisatorischen Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, damit auch in diesem Jahr unser Hobby-Volleyballturnier eines der Highlights des Vereins-Veranstaltungskalenders werden kann! Wettergott Petrus hat sich zwar nicht angemeldet – spielt aber hoffentlich bei allen Spielen trotzdem mit! Wir freuen uns auf regen Besuch ohne Regenbesuch!

DNA on Tour Rhöntour 2023
vom 28. – 30.07.

Die Radtouristikabteilung des TV Eitra plant für Ende Juli ihre alljährige Herrentour, für die 17. TVE Radtour haben sich 14 Radler angemeldet.

In diesem Jahr steht für das DNA-Team eine Radtour durch die hessische, thüringische und bayrische Rhön auf dem Programm.

Am ersten Tag geht es nach dem Start in Eitra über Schenklengsfeld nach Wenigentaft und von dort über den Öchsen- und Embachradweg nach Dermbach. Anschießend folgen die Eitraer Radler dem Feldatalradweg bis zum Hotel „Zur Guten Quelle“ in Kaltensundheim.

Am Samstag folgt das DNA-Team weiter dem Feldtalradweg bis nach Fladungen und radelt von dort auf dem Rhönradweg über Oberelsbach bis nach Bischofheim a. d. Rhön.

Der Rückweg nach Kaltensundheim ist über die Hochrhönstraße geplant.

Am Sonntag folgt das DNA-Team dem Feldatalradweg in nördlicher Richtung bis zur Werra bei Dorndorf. Über die Brücke der Einheit und Vacha geht es weiter zum Ulstertalradweg.

Ab Wenigentaft folgen die DNA-Radler danach dem Kegelspielradweg bis Leibolz, um dann auf dem Eitratalradweg zurück nach Eitra zu fahren.

Bleibt zu hoffen, dass das Wetter mitspielt und das DNA-Team von Pannen und Stürzen verschont bleibt. 

1. Platz für Thorsten Fey beim Kyffhäuser Berglauf

Am 15.04.2023 fand der 45. Kyffhäuser Berglauf in Bad Frankenhausen statt, mit dabei Thorsten Fey vom TV Eitra, der auf der 11 km Nordic Walking Strecke gemeldet war.

Bei 5 Grad und sehr regnerischem Wetter fiel morgens um 09:20 Uhr für 167 Walker und Wanderer pünktlich der Startschuss.

Nach dem ersten Kilometer und einem knackigen längeren Anstieg konnte sich Fey langsam von den ersten fünf Walkern absetzen.

Danach ging es auf rutschigen Wiesen und verschlammten Feldwegen mit massigen Steigungen und steilen Abhängen durch den Südhang des Kyffhäusergebirges.

Nach 1 Std 19 min erreichte Thorsten als erster Nordic Walker mit 11 Minuten Vorsprung das Ziel am Sportplatz in Bad Frankenhausen.

Petra Stürmer und Thorsten Fey erzielen Bestzeiten bei Winterlaufserie

Zum 9. Mal richtete die Triathletenschmiede Werratal dieses Jahr ihre Winterlaufserie aus. Erstmalig wurde eine Nordic Walking-Wendestrecke von 7,5 km angeboten.
Gestartet wurde vor dem Fritz-Kunze-Bad in Heringen auf einer Teerstrecke mit leichten Steigungen.
Petra Stürmer, die zur Zeit in Topform ist, konnte sich bei allen drei Läufen von Anfang an von der Konkurrenz absetzen und siegte souverän.
Bei Thorsten Fey sah es etwas anders aus, da er es mit einem starken Nordic Walker aus Gotha zu tun hatte. Beim ersten Lauf musste er bis zum Zieleinlauf kämpfen und siegte nur mit einer knappen Sekunde Vorsprung.
Bei den beiden nächsten Läufen konnte er sich jedoch etwas klarer mit jeweils einer Minute Vorsprung durchsetzen.
Beide TVE Nordic Walker konnten bei allen drei Läufen den ersten Platz erzielen und freuen sich schon drauf, nächstes Jahr wieder bei dieser toll organisierten und familiären Laufveranstaltung teilzunehmen.

"Das Leben ist wie Fahrrad fahren.
Um die Balance zu halten, musst du in Bewegung bleiben."

Die Sommerzeit ist da, und wir wollen die gewonnene Stunde nutzen, um wieder in Balance und Bewegung zu kommen.
Ab kommenden Dienstag starten wir bei passendem Wetter mit den Radtouren alternativ zu Sauna und Volleyball.
Treffen um 18 Uhr an der Turnerhütte für ein leichtes Anradeln, geplant sind ca 20 km.

In der Welt des Weißen Goldes

Am Sonntag, dem 26.02.23 war es wieder soweit, der 15. Kristallmarathon in Merkers stand auf dem Programm. Drei Strecken standen zur Auswahl: Marathon, Halbmarathon und die 10 km, die 500 m unter der Erde auf einem Rundkurs von 3,25 km mit Radhelm und Stirnlampe gelaufen werden.
Zur Einstimmung wurde eine tolle Lasershow geboten. Höhepunkt ist das Steigerlied. Thorsten Fey war für die 10 km und 165 H/m Strecke gemeldet und startete pünktlich um 10:00 Uhr mit weiteren 254 Läufern. Insgesamt geht es auf dem Rundkurs ständig rauf und runter mit bissigen Anstiegen und mehreren Gefällen bis zu 15% – wie in einer Achterbahn.
An manchen Strecken-Abzweigungen stehen Bergleute und feuern die Läufer lautstark an. Der Salzboden glänzt im Licht der Deckenbeleuchtung und täuscht eine Glätte vor, die es bei dieser trockenen Luft aber nicht gibt. Nach 52:10 Minuten erreichte Thorsten Fey, glücklich als 7.in der Altersklasse M50 und als 47. Mann im Großbunker das Ziel. Es war sein erster regulärer Lauf in diesem Jahr und es wird nicht sein letzter im Erlebnisbergwerk Merkers 500 m unter der Erde gewesen sein.

Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus war gut besucht

Am vergangenen Freitag, 10. Februar 2023 fand die diesjährige JHV des TV Eitra für das Geschäftsjahr 2022 statt. Der große Raum des DGH war nahezu bis auf den letzten Platz gefüllt, was der später zur Versammlung dazustoßende Bürgermeister Stephan Bolender besonders und mit Freude erwähnte. Dies sei in der heutigen Zeit in Vereinen keine Selbstverständlichkeit mehr. Die Anwesenden wurden im Verlauf der Versammlung über allerlei Aktivitäten rund um den Verein informiert, so z.B. von Sascha Burkhardt, der über den recht neu etablierten Lauftreff und dessen Touren sowie auch die Teilnahme an Wettkämpfen wie z.B. dem Lollslauf oder auch dem Winterlauf der Triathletenschmiede Werratal Anfang Februar berichtete. Eine auf die Berichte abgestimmte Bildershow unterstütze diesen wie auch den von Judith Eigenbrod und Andrea Pfannkuch, die von den sehr gut besuchten Kinderturnstunden erzählten. Zuvor hatte Klaus Apel von den im vergangenen Jahr durchgeführten Radtouren berichtet, so z.B. der „Spätleseroute“ von Fulda über den Vogelsberg und das Rhein-Main-Gebiet bis in den Rheingau. Die Abteilung Turnen/Gymnastik stellt sich gerade neu auf; hier wird es in Bälde Neues geben. Neu ist bereits, dass sich immer dienstagabends im DGH eine Gruppe von Herren trifft, um sich besonders der oft vernachlässigten Rückenschule zuzuwendet. Auch die zahlreichen Arbeitseinsätze in und an der Turnerhütte waren Thema; Kai Pfannkuch dankte hierbei allen fleissigen und oft
zahlreichen Helfern.
Winfried Wagner, der Mann für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit informierte u. a. darüber, dass im vergangenen Jahr der Vereins-Internetauftritt an den Start ging. Gegen Ende der Versammlung kamen auch die Ehrungen nicht zu kurz. Für 15 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Michael Mihm, Ulrike Glebe, Michael Maaß, Wilma Schott, Rita Becker, Frank Tiedt, Jörg Rüger, Christa Zahn und Heiko Kroker. 25 Jahre Mitglied ist Dirk Noll; auf stolze 50 Jahre Mitgliedschaft können Klaus Gilbert und Joachim Schott zurückblicken.

Von links nach rechts: Der Ehrungsbeauftragte Jürgen Barthel und die anwesenden Geehrten Joachim Schott, Klaus Gilbert, Michael Maaß, Frank Tiedt, Dirk Noll sowie der Erste Vorsitzende Wilhelm Glebe.

TV Eitra beim 1. Winterlauf der Triathletenschmiede Werratal erfolgreich

Der TV Eitra war beim 1. Winterlauf der Triathletenschmiede Werratal am 05.02.2023 in Heringen mit drei Teilnehmenden vertreten. Thorsten Fey, Petra Stürmer und Lena Nürnberger starteten bei leichtem Schneefall auf die 7,5 Kilometer lange Nordic Walking-Strecke. Thorsten Fey kam nach 52:42,56 Minuten ins Ziel und erreichte den ersten Platz der Gesamtwertung Männlich. Petra Stürmer überquerte nach 56:54,58 Minuten die Ziellinie und belegte ebenfalls Platz. 1 der Gesamtwertung Weiblich. Kurze Zeit später erreichte Lena Nürnberger das Ziel auf Platz 4 der Gesamtwertung Weiblich. Nach einem erfolgreichen Lauf konnte man sich vor Ort gut stärken. Zur Belohnung gab es für alle Läufer und Walker freien Eintritt ins Fritz Kunze-Schwimmbad in Heringen. Für eure sportliche Leistung bedanken wir uns im Namen des gesamten Vereins.

TV Eitra beim Heringer Glühweinlauf 2022

Der TV Eitra war beim Glühweinlauf am 05.11.2022 in Heringen mit zwei Teilnehmerinnen vertreten. Lena Nürnberger und Petra Stürmer starteten bei tollem Wetter auf der 6,7 Kilometer langen Nordic Walking-Strecke.

Der TV Eitra war beim Glühweinlauf am 05.11.2022 in Heringen mit zwei Teilnehmerinnen vertreten. Lena Nürnberger und Petra Stürmer starteten bei tollem Wetter auf der 6,7 Kilometer langen Nordic Walking-Strecke.

Nach einem steilen Anstieg ging es auf eine schöne und doch anspruchsvolle Strecke durch die Felder von Heringen mit imposantem Ausblick. Petra kam nach 51:33,2 Minuten ins Ziel und holte den ersten Platz der Gesamtwertung. Lena überquerte nach 55:44,7 Minuten die Ziellinie und wurde damit Fünfte der Gesamtwertung.
Nach einem erfolgreichen Lauf konnte man sich vor Ort gut stärken. Zur Belohnung gab es bei der Siegerehrung Urkunden und passend zum Glühweinlauf eine Flasche Glühwein. Für eure sportliche Leistung bedanken wir uns im Namen des gesamten Vereins.

DNA on Tour 2022

Auf den Spuren des Spätlesereiters

Die Radtouristikabteilung des TV Eitra führte Mitte August ihre alljährige Herrentour durch.

In diesem Jahr stand für das DNA-Team die Radtour auf den Spuren des Spätlesereiters auf dem Programm.

Die Tour führt von Fulda über Schlüchtern, Hanau und Frankfurt bis nach Rüdesheim in den Rheingau und folgt damit der Strecke des Spätlesereiters, der für das Kloster Johannisberg im Rheingau die Lesefreigabe bei den Äbten in Fulda einholen musste. Im Jahre 1775 hatte sich der Reiter dermaßen verspätet, dass die Trauben an den Rebstöcken nach Meinung der Mönche verdorben waren. Die Trauben wurden dennoch gekeltert und damit die Spätlese „erfunden“.

Am Freitagmorgen starteten die zwölf Radler auf die erste Etappe von Eitra in Richtung Fulda. Über den Haunetalradweg  ging es über Hünfeld und den Haunestausee bei Marbach bis zum Stadtschloss in Fulda.

Der erste Boxenstopp erfolgte danach im Gasthof „Drei Linden“ in Neuenberg; bei herrlichem Wetter ließen sich die Eitraer Radler das Bier und die sehr gute Hausmannskost im Biergarten schmecken. Über Flieden, Neuhof und den Distelrasen ging es dann weiter bis nach Schlüchtern.

Nach ca. 75 km war mit dem Hotel Hausmann  das erste Tagesziel in der Schlüchterner Innenstadt erreicht.

Ab Schlüchtern führte die Tour immer am Fluss entlang, Genussradeln war für die beiden folgenden Tage angesagt. Der Nidda folgend erreichten die Eitraer Radler den Main bei Rumpenheim, hier wurde mit der Fähre auf die südlich Mainseite übergesetzt.

Überrascht war das DNA-Team von der anschließenden Fahrt durch Frankfurt, auf sehr schön angelegten Radwegen ging es entlang der Frankfurter Skyline und dem Eisernen Steg fast ampelfrei und ohne Autoverkehr bis ins NH Hotel in Niederrad.

Die ca. 90 km waren nach einem urigen Abendessen im Gemalten Haus in Sachsenhausen schnell vergessen, bei diversen Bembeln und einigen Calvados mit Mispelchen ließen die Eitraer Radler den schönen Tag ausklingen.

Am Sonntag führte die Route weiter bis zur Mainspitze, der Mainmündung in den Rhein. Dort wurde der Rhein überquert und es ging durch Mainz gegenüber von Wiesbaden auf der südlichen Rheinseite bis zur Fähre Ingelheim. Bei der Überfahrt konnte das DNA Team die herrliche Landschaft rund um Eltville genießen.

Entlang des Rheins ging es dann nach Oestrich-Winkel, nach dem Mittagessen im schönen Innenhof des Weinguts Hamm waren es nur noch wenige Kilometer bis zum Ziel in Rüdesheim am Rhein. Hier wurden die Räder verladen und es ging per Bus zurück nach Eitra. Zur sehr guten Stimmung im DNA-Team trug auch bei, dass die gesamte Spätlesereiter-Tour bis auf das Teilstück von Fulda bis zum Distelrasen bei Schlüchtern fast ausschließlich über gut ausgebaute Radwege entlang von Flüssen führte und weder größere Pannen noch Stürze zu beklagen waren.

Beim Lollslauf 2022 gut dabei!

Dieses Jahr war der „Lauftreff“ vom TV Eitra zahlreich beim Lollslauf 2022 vertreten. Beim Lauf über die 5 km erzielten Wilhelm Glebe (1. Vorsitzender) eine Bestzeit von 00:26:14 Std. (Platz 2 der M 65), Sebastian Glebe 00:24:43 Std. (Platz 7 der MJ U14) sowie Sascha Burkhardt (Sportlicher Leiter) in 00:28:42 Std. Platz 8 der M 30.
Unter anderem starteten für die Nordic Walker 10 km Frank Barschke mit einer Zeit von 01:17:55 Std. (Platz 5), Martin Schnell 01:18:55 Std. (Platz 8), Petra Stürmer 01:19:42 (Platz 9), Sabrina Schnell 01:19:53 (Platz 10), Andrea Pfannkuch 01:21:13 (Platz 13) und Jörg Bolender (2.Vorsitzender) 01:21:14 auf Platz 14.
Für diese sportliche Leistung bedanken wir uns im Namen des gesamten Vereins.

Mehrtägige Wanderung 2022 „Fränkische Schweiz“

Trotz der schlechten Wetterprognose haben wir unsere Wanderung am 16.09.2022 in Angriff genommen.

Am Freitagmorgen starteten wir vollgepackt um 6.30 Uhr mit 11 Personen Richtung Fränkische Schweiz.

Dank des Gemeindebusses haben wir nur ein weiteres Auto benötigt.

Bevor wir die Wanderung gestartet haben, gab es zur Stärkung auf dem Parkplatz ,,Pulvermühle‘‘ bei Waischenfeld noch ein leckeres Frühstück.

Von dort ging es gut gelaunt rund 16 km durch die herrliche Landschaft bis zu unserem ersten Übernachtungsort Muggendorf.

Im benachbarten Gasthof haben wir den Abend bei leckerem Schäufele und gutem Bier ausklingen lassen.

Erholt haben wir uns am zweiten Tag ca. 17 km von Muggendorf nach Gößweinstein auf den Weg gemacht.

Neben vielen Sehenswürdigkeiten hat uns der Weg durch eine schöne Schlucht geführt.

Weiter entlang des Flusses Wiesent hat uns dann doch ein kräftiger Regenschauer erwischt.

Die letzten Meter hatten es noch mal in sich, ein steiler Anstieg hinauf zu unserem Übernachtungsort Gößweinstein.

Aufgrund des regnerischen Wetters haben wir die Wanderung am dritten Tag etwas gekürzt. Gut 2 km vor unserer Ankunft auf dem Parkplatz ,,Pulvermühle‘‘ haben wir uns in einem schönen Gewölbekeller nochmal gestärkt und aufgewärmt.

Auf dem Parkplatz angekommen ging es ohne größere Stürze und Pannen mit dem Gemeindebus und dem Auto zurück nach Eitra. 

Kindersportfest am Fronleichnams-Feiertag

16.06.2022 ab 13:00 Uhr

Wow! Das war ein Gewusel am Feiertags-Donnerstag! Sage und schreibe 71 (!) Kinder hatten sich zu den sportlichen Wettkämpfen bestehend aus Weitsprung, Schlagball-Weitwurf und einem 50-Meter-Wettrennen angemeldet. Und sie waren mit Spaß und Feuereifer dabei! Schließlich ging es um die begehrten Medaillen und Urkunden – und jedes teilnehmende Kind durfte sich nach er Siegerehrung am reich gedeckten Geschenketisch noch etwas aussuchen.

Zum Abschlus der Wettkämpfe stellten sich die teilnehmenden Kids dem Fotografen

Wir können unser Sportfest auch in diesem Jahr auch dank des überragend guten Wetters nur als vollen Erfolg bezeichnen und all denjenigen ganz herzlich danken, die mit ihrem Einsatz in der Vorbereitung, beim Aufbau, am Grill, im Getränkeverkauf oder auch als Helfer beim Springen, Laufen und Werfen zum großartigen Gelingen beigetragen haben!

Ehrungen anlässlich der JHV

27.04.2022

Wie in jedem Jahr wurden auch diesmal einige Mitglieder für ihren Einsatz, ihr Mitgestalten oder auch einfach für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Anette Seilius leitete lange unsere Damengymnastikgruppe. Wir bedanken uns ganz herzlich bei ihr!
Wir bedanken uns ebenfalls bei Susi Apel und Sigrid Bobak für ihre organisatorische Tätigkeit im Vorfeld so mancher Veranstaltung. Sigrids Blumen nahm ihre Tochter Andrea für sie entgegen.
Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden folgende Mitglieder geehrt: Andrea Trommer für 15 Jahre, Angelika und Hans-Werner Kappe, Gabi Gilbert, Petra Hummel, Larisa Fuß und Hans-Heinrich Hübbe für 25 Jahre.
Eine besondere Ehrung erhielten Heiner und Herbert Schott für ihre nun 60 (!) Jahre währende Mitgliedschaft in Verbindung mit langjähriger Vorstandstätigkeit.

Jahreshauptversammlung am 22.04.2022

25.04.2022

Am Freitag, den 22.04.2022 fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung in der Turnerhütte statt. Rund 30 Vereinsmtglieder hatten sich eingefunden, um zu erfahren, was es Neues rund um den Verein gibt. Und auch, um den Vorstand neu zu wählen. Bedingt durch die noch immer geltenden Beschränkungen mussten die großen, traditionell gut besuchten Veranstaltungen erneut ausfallen. Lediglich ein „Biergarten“-Event im Sommer und eine abgespeckte Version der „Hüttengaudi“ Ende September konnten unter Auflagen stattfinden. So wurde die Zeit genutzt, um einige Projekte in und um die Turnerhütte anzugehen, z. B. neue erhöhte Sitzgruppen neben dem Kamin. Großes Lob in diesem Zusammenhang an den „Bautrupp“! Das Ergebnis kann sich sehen lassen!
Neben den Berichten aus den Abteilungen fanden auch Neuwahlen statt. Hier wurden alle Amtsinhaber/-innen in ihren Positionen bestätigt. Vereinsmitglieder können das ausführliche Protokoll der Versammlung gerne individuell angefordern, am Einfachsten per E-Mail:
info@tveitra.de

Die neuen Sitzgruppen in unserer Turnerhütte werten diese deutlich auf! Echt schick geworden!

Willkommen im Turnverein Eitra 1910 e. V.

Wir freuen uns sehr über neue Mitglieder. Gerne können Sie einmal hineinschnuppern. Rufen Sie uns einfach an.
Mitglied werden
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram